Dez.
25
2021

Host Story: Die versteckten Juwelen Brüssels erkunden
25 Dez. 2021
von Lachlan

Host Story: Die versteckten Juwelen Brüssels erkunden

Ohne Umschweife stellen wir euch Bram und Ali vor, zwei leidenschaftliche misterb&b-Gastgeber aus dem quirligen Brüssel! Sie sind stolze Belgier, die noch stolzer auf ihre Stadt sind. Bram und Ali lieben es, LGBTQ-Reisende aus aller Welt willkommen zu heißen, damit sie ihnen einige der besten versteckten Orte der Stadt zeigen können: Brunch-Spots und Nachtclubs sind selbstverständlich! Lies jetzt ihre Geschichte und lass dich für dein nächstes Abenteuer in Belgien inspirieren.

 

Was bedeutet es für euch, Gastgeber für die schwule Community zu sein?

Für uns ist es sehr wichtig, dass die Menschen so sein können, wie sie sind. In vielen Ländern ist es immer noch schwierig, Teil einer LGBTQ-Gemeinschaft zu sein. In den letzten 20 Jahren haben wir gesehen, dass viele Länder immer offener gegenüber LGBTQ-Menschen und LGBTQ-Rechten werden, aber das ist leider noch nicht überall auf der Welt der Fall. Unser Ziel ist es, dass sich jeder in Brüssel und in unserem Haus zu Hause fühlt. Wir lieben es, Menschen aus der ganzen Welt zu beherbergen und neue, inspirierende Kulturen kennenzulernen.

Warum seid ihr Gastgeber geworden?

Wir sind selbst sehr reisefreudig. Wir wohnen lieber in Häusern als in Hotels, weil wir uns dann weniger wie Touristen und mehr wie Einheimische fühlen. Vor ein paar Jahren sind wir in die aufregendste Stadt Belgiens gezogen, nach Brüssel. Wir zogen in eine Wohnung mit zwei Schlafzimmern und entschieden uns, das zusätzliche Schlafzimmer bei misterbnb anzubieten. Wir haben es überhaupt nicht bereut!

Was lockt deiner Meinung nach Gäste in eure Stadt?

Brüssel ist eine sehr lebendige und internationale Stadt. Wir sind mehr als nur Bier, Pralinen und Fritten, obwohl man das alles unbedingt probieren muss! Als Hauptstadt Belgiens und Zentrum Europas gibt es hier immer etwas zu tun. Egal, ob du gerne in Museen gehst, in einem der tollen Restaurants der Stadt lecker isst oder feierst, bis die Sonne aufgeht - hier findet jeder etwas, das Spaß macht. Die zentrale Lage macht es außerdem sehr einfach, andere schöne Orte in Belgien zu besuchen. Nimm also den Zug und besuche eine der hübschen mittelalterlichen Städte wie Brügge oder Gent. Geh in Antwerpen einkaufen oder entdecke die schöne Natur und die Dörfer der Ardennen.

Was ist deine beste Erinnerung an einen Gast?

Unser erster Gast war so ein netter Kerl. Er kam nach Brüssel, um einen Kurs zu machen, und blieb schließlich zwei Wochen hier. Wir haben ihm das Brüsseler Nachtleben gezeigt und sind tagsüber durch die Stadt gelaufen. Es war eine wirklich nette erste Erfahrung, und es fühlte sich an, als würden wir ihn schon ewig kennen. Wegen Covid-19 haben wir schon seit einiger Zeit keine Gäste mehr bei uns zu Hause empfangen, aber letzte Woche konnten wir endlich ein superlustiges Pärchen empfangen. Es ist so schön, wieder Gastgeber sein zu können!

 

Fühlst du dich mehr mit der LGBTQ-Gemeinschaft verbunden, seit du Gastgeber bist?

Auf jeden Fall, denn ein wichtiger Teil einer Reise nach Brüssel ist es, das Nachtleben der Stadt zu erleben. Seit wir Gastgeber sind, verbringen wir natürlich mehr Zeit dort. Wir sind zwar nicht mehr jedes Wochenende in den Schwulenbars anzutreffen, aber wir freuen uns immer noch, wenn wir unseren Gästen bei ihrem Aufenthalt das tolle schwule Nachtleben der Stadt zeigen können.

Beschreibe deinen perfekten Tag in Brüssel

Langsam aufwachen und nach einer schönen Dusche in die Stadt gehen, um einen schönen Brunch zu machen. Wir haben hier so viele schöne Brunch-Lokale. Das ist wirklich eines der Dinge, die wir gerne tun. Nach dem Brunch machst du einen Spaziergang durch das Zentrum. Ein absolutes Muss ist der Grand Place, ein UNESCO-Weltkulturerbe. Du wirst von all den schönen, blattvergoldeten Zunfthäusern begeistert sein, von denen jedes seine eigene Geschichte erzählt. Nimm eine der Seitenstraßen, die dich zum größten und kleinsten Nationaldenkmal der Welt bringen: dem Manneken Pis. Wenn du noch hungrig bist, kannst du dort eine der Waffeln probieren.

Nach einem entspannten Spaziergang erklimmst du den Mont des Arts und genießt die schönste Aussicht über die Stadt. Dort angekommen, kannst du dir ein oder mehrere Museen aussuchen, die du besuchen möchtest. Es gibt das weltberühmte Magritte-Museum, das Musikinstrumenten-Museum und natürlich das BelVue-Museum, in dem du mehr über die Geschichte Belgiens und seine Schlüsselrolle bei der Etablierung einer modernen Demokratie erfahren kannst.

Setz dich in den Königlichen Park und lies ein Buch. Wenn es ein Wochentag ist, siehst du vielleicht einige belgische Politiker durch den Park gehen. Viele wichtige Gebäude befinden sich rund um den Park. Vom Königlichen Palast, der im Sommer seine Türen kostenlos öffnet, bis hin zum föderalen Parlamentsgebäude. Zum Abendessen solltest du etwas außerhalb des Zentrums gehen. Die Region Brüssel besteht aus 19 Gemeinden, die alle ihren eigenen Charakter haben. Geh zum Parvis de Saint-Gilles, einem schönen Platz mit vielen Restaurants und netten Bars. Oder fahre nach Saint-Boniface, das einen schönen Blick auf eine Kirche auf einem kleinen Platz bietet. Nach dem Abendessen kannst du in die "Gay Street" gehen, die voller kleiner Schwulenbars ist. An den Wochenenden sind die Straßen ziemlich voll. Das ist eine tolle Art, die Nacht zu beginnen. In Brüssel gibt es das ganze Jahr über viele berühmte Partys! Du kannst bis spät in die Nacht hinein feiern und dann natürlich bei uns ausschlafen.

 

Wie hat sich die Gastfreundschaft auf dein Leben ausgewirkt?

Der soziale Aspekt ist der wichtigste: Durch die Aufnahme von Gästen hat sich unser Freundeskreis erweitert. Es gibt einem das schöne Gefühl, dass die Gäste zu Freunden werden können. Es ist so lohnend, um die Welt zu reisen und sich mit ihnen zu treffen!

Nenne uns 3 Gründe, warum du eine Unterkunft auf misterb&b empfiehlst

1) Es ist eine tolle Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen! Du triffst Menschen, mit denen du noch lange in Kontakt bleibst, nachdem sie deine Wohnung verlassen haben.

2) Das Gefühl, Menschen zu helfen: Du kennst deine Stadt besser als deine Gäste (in den meisten Fällen), was bedeutet, dass du ihnen bei all ihren Bedürfnissen und Fragen helfen kannst.

3) Du zeigst deinen Gästen die versteckten Juwelen: Es ist immer schön, wenn du deinen Gästen die Orte zeigst, die Touristen nicht kennen. Egal, ob es sich um ein Restaurant oder einen schönen Ort handelt, du kannst deine Gäste mit deinem Insiderwissen verblüffen.

 

Warum sollte ein Gast bei dir übernachten?

Wir bieten dir ein schönes Zimmer mit einem Doppelbett in einer neu gebauten Wohnung. An sonnigen Tagen ist unser Balkon definitiv der perfekte Rückzugsort nach einem hektischen Tag in der Stadt. Wir sind immer für einen netten Plausch in unserem Wohnzimmer zu haben! Wenn du irgendwelche Tipps über die Stadt brauchst, frag uns einfach, denn wir sind gerne für dich da. Unsere Wohnung liegt sehr gut in einer ruhigen Straße und ist trotzdem super nah am Stadtzentrum. Sie liegt in der Nähe der U-Bahn, der Straßenbahn und der Buslinien, sodass du die andere Seite der Stadt im Handumdrehen erreichen kannst.

Hat dir das gefallen? Entdecke mehr von unseren Gastgebern auf unserer Host-Story-Seiteund knüpfe neue Kontakte.

Werbung
Gay-Reisen nach ...
-
Werbung

Auf dem Weg nach Molenbeek-Saint-Jean - Sint-Jans-Molenbeek? Sieh Dir das Inserat von Bram and Ali auf misterb&b an

Privatzimmer • Molenbeek-Saint-Jean - Sint-Jans-Molenbeek
Bewertet mit Außergewöhnlich 4.93 (15 Bewertungen)
Fabul'Host • Wi-Fi • Küche